Einsatzzeit: 04.09.2007 07:18 - 08:50
Einsatzbefehl: Verkehrsunfall
Einsatzort: A9 Fahrtrichtung Süd vor Gratkorntunnel 1
Ausgerückt sind:
  • RLF-A
  • TLF-A
  • KRF-S
  • KLF-A
Weitere Einheiten:
  • Autobahnpolizei
  • Rotes Kreuz RTW, C12 mit 6 Mann
  • ASFINAG
  • Bestattung

Am Dienstag, den 04.09.2007 wurde die Freiwillige Feuerwehr Gratkorn-Markt um 07:19 zu einem Verkehrsunfall mit PKW auf die A9 gerufen. Sofort rückten das KRFS Tunnel der Feuerwache Eggenfeld, sowie RLF-A 2000, TLF-A 4000 und KLFA vom Feuerwehrhaus Gratkorn Markt aus.

Beim Eintreffen des KRFS Tunnel als erste Gruppe, wurde folgende Situation vorgefunden: PKW hatte aus noch unklarer Ursache die Mittelleitschiene durchbrochen bzw. war unter dieser durchgerutscht. Mitarbeiter der ASFINAG waren gegenüber der Unfallstelle am Autobahnparkplatz Gratkorn-Eggendfeld anwesend und errichteten auf Anordnung des EL-Feuerwehr eine Absicherung der Unfallstelle. Rettungsdienst und Autobahnpolizei noch nicht vor Ort.

Der Einsatzleiter kletterte zum im PKW eingeklemmten Patienten um eine Notfalldiagnose zu erstellen, was jedoch auf Grund der sehr engen Platzverhältnisse schwierig war. Der mittlerweile eingetroffene Rettungsdienst des ÖRK übernahm sofort die weitere Versorgung des eingeklemmten Lenkers.

Nachdem die Sanitäter die Notfalldiagnose Kreislaufstillstand stellen, wurde eine „Crash-Rettung“ durchgeführt. Mittels hydraulischem Rettungsgerät (Schere/Spreizer) wurde die Beifahrertüre geöffnet und die A-Säule im Dachbereich nach oben gedrückt. Nach Durchführung dieser Maßnahmen war genug Freiraum geschaffen und der Lenker konnte auf dem Fahrzeug befreit werden.

Trotz raschem Eintreffen des Notarzthubschraubers C12, konnte der Arzt nur mehr den Tod des PKW Lenkers feststellen.

Die Bergung des Unfallfahrzeuges wurde von einem privaten Unternehmen durchgeführt.

Bericht/Fotos: FF Gratkorn - Markt
zurück