Einsatzzeit: 21.08.2007 10:10 - 13:15
Einsatzbefehl: Verkehrsunfall
Einsatzort: A9 Fahrtrichtung Süd im Gratkorntunnel 1
Ausgerückt sind:
  • RLF-A
  • TLF-A
Weitere Einheiten:
  • Tierärzte (ABI Mag. Heimo Kren, ATA-GU Wolfram Gruber, MA von der Praxis Dr. Schichel Gratkorn, TA Klaus Heini Graz
  • Autobahnpolizei
  • Rotes Kreuz Gratkorn
  • ASFINAG
  • Bergeunternehmen Eibinger

Ein mit Schweinen beladener deutscher Tiertransporter baute zwei Unfälle. Nach Unfall auf der A8 in Oberösterreich kam es auf der A9 nochmals zu einem Unfall.

 

Beim Eintreffen des ersten Fahrzeuges RLF-A Gratkorn-Markt, wurde festgestellt, dass es sich um einen Tiertransport mit 123 Schweinen handelt und der LKW-Fahrer bereits vom ÖRK Gratkorn versorgt wurde. Nach den Erstmaßnahmen, absichern der Unfallstelle mit Sperre von 2 Fahrstreifen der Autobahn, sowie dem Aufbauen des Brandschutzes, wurde vom Einsatzleiter OBM Ernst Männiksaar, über Florian Graz-Umgebung die Tierärzte aus der Umgebung und der Feuerwehr-Bezirksveterinär ABI Mag. Heimo Kren angefordert. Ein zufälliger Augenzeuge des Unfalles war der Dienststellenleiterstellvertreter des Florian Graz-Umgebung (Fritz Lienhart), der den Einsatzleiter bei den Erstmaßnahmen unterstützte.

 

Nach dem Eintreffen des Amtstierarztes der BH Graz-Umgebung Wolfram Gruber und seiner tierärztlichen Kollegen wurde eine umfassende Prüfung und Erkundung der Lage durchgeführt. Gemeinsam wurde vom Amtstierarzt, Feuerwehr-Bezirksveterinär, Feuerwehreinsatzleiter, Polizei, ASFINAG und Bergeunternehmen Eibinger festgelegt, dass auf Ggrund des sehr guten Zustandes der Tiere, der beschädigte LKW-Zug im Hucke-Pack-Verfahren bis an sein Endziel nach Straß mit Polizeibegleitung transportiert wird.

Für die Reinigungsarbeiten war der betroffene Fahrstreifen noch eine Zeit lang gesperrt.

Bericht: OBM d.V. Männiksaar Ernst

Fotos: FF Gratkorn - Markt

zurück